Sie haben zugestimmt Cookies zu speichern. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

Diese Website verwendet Cookies um die Anmeldung, Navigation und andere Inhalte zu steuern. Wenn Sie unsere Website verwenden, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.

Zeige e-Privacy Datenschutz-Richtlinie an

Sie haben Cookies abgelehnt. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

Wann: 5./6.6.2013
Wo: Hochfelln
        abendlicher Treffpunkt: Weßner Hof, Marquartstein
Organisation: DFC Achental

Beim diesjährigen Chiemgaupokal waren wir (DFC Hochries-Samerberg) mit 9 Piloten in 2 Mannschaften vertreten.

Leider mussten wir stark "ersatzgeschwächt" ohne einen Großteil unserer Spitzenpiloten antreten. Peter Achmüller, Ute Hoffmann und seit Sonntag auch Carsten Muth waren wegen Schulterverletzungen nicht startfähig, Stefan Kohlmeister, Carlos Weber und Peter Güntzer waren auf der österreichischen Staatsmeisterschaft in Zell am See und Gundram Hoffmann flog für die Konkurrenz (DFC Achental). Insofern war von vornherein nicht zu erwarten, daß wir viel reißen würden zumal die anderen Vereine, voran die Achentaler, in "Starbesetzung" angetreten sind.

Sehr gefreut hat uns dagegen die Tasache, daß wir trotz dieser Ausfälle die beachtliche Anzahl von 9 Teilnehmern und damit 2 Mannschaften stellen konnten. Darunter auch einige Piloten, die man sonst nicht regelmäßig auf Wettbewerben sieht.

Am Samstag war das Wegfliegen vom Hochfelln recht schwierig, da eine Inversion die erreichbare Höhe stark begrenzte. Es sind wohl viele nie zuvor so tief zur Hörndlwand geglitten. Die beste Wertung der Hochrieser erreichte Richard Niedermaier mit einem Flug nach Kössen, gefolgt von Elmar Barzen, der in Erpfendorf landete.

Am Sonntag ging es deutlich besser, allerdings machte der Wind am Startplatz einigen zu schaffen. So waren einige gezwungen am thermisch ungünstigen Nordstart zu starten.
Die beste Wertung erlang Joachim Waibel gefolgt von Andreas Beeker, jeweils mit Flügen zum Wilden Kaiser und zurück. 

Unsere Mannschafen waren:

DFCH1:

  • Carsten Muth
  • Andreas Beeker
  • Joachim Waibel
  • Kai Burghard
  • Manfred Zeller

 

DFCH2:

  • Elmar Barzen
  • Richard Niedermaier
  • Frank Schulze
  • Willi Dirmhirn (von den Isartalern)

 

Das Mannschaftsergebnis:

1. Achental 1 (Barthelmes, Schmidt, Becher, Hoffmann, Köhler) 2720,52
2. Ruhpolding 1 (Kamml, Weinzierl, Schreck, Beutelhauser) 2192,37
3. Achental 2 (Dürnegger, Achille, Rackl, Baumgartner, Sölemann) 816,66
4. Hochries 1 (Waibel, Beeker, Muth, Zeller, Burghard) 600,43
5. Achental 3 (Schwiegershausen, Blecher) 416,90
5. Hochries 2 (Niedermaier, Barzen, Schulze, Dirmhirn) 313,00


Einzelergebnisse:

1 Kamml, Dieter 1040,00
2 Barthelmes, Oli 793,20
3 Schmidt, Frank 735,12
4 Becher, Tom 651,10
5 Weinzierl, Girgel 595,11
6 Hoffmann, Gundram 541,10
7 Schreck, Thomas 417,40
8 Schwiegershausen, Corinna 414,90
9 Dürnegger, Lenz 372,38
10 Waibel, Joachim 254,83
11 Achille, Luis 241,70
12 Beeker, Andi 233,30
13 Rackl, Walter 168,60
14 Niedermaier, Richard 142,36
15 Beutelhauser, Roland 139,86
16 Barzen, Elmar 80,51
17 Köhler, Alex 65,42
18 Muth, Carsten 55,40
19 Schulze, Frank 53,25
20 Zeller, Manfred 50,80
21 Burghard, Kai 38,40
22 Dirmhirn, Willi 36,87
23 Baumgartner, Klaus 33,98
24 Sölemann, Martin 25,80
25 Blecher, Jonas 2,00