×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

Diese Website verwendet Cookies um die Anmeldung, Navigation und andere Inhalte zu steuern. Wenn Sie unsere Website verwenden, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.

Zeige e-Privacy Datenschutz-Richtlinie an

View GDPR Documents

Sie haben Cookies abgelehnt. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

Wann: 3. Okt 2019
Wo: Levico Terme
Veranstalter: DFC Hochries

Vier Tage Vier Flüge! 

FS 20191004 159088

Das Wetter auf der Nordseite der Alpen war mehr als bescheiden, während auf der Südseite Sonnenschein vorhergesagt war. Auch wenn, wie bei dieser Wetterlage föhnige Tendenzen angekündigt waren haben sich einige Clubmitglieder und Freunde noch Mittwoch Abend oder Donnerstags auf den Weg gemacht. Mani Kain war als Vorhut bereits einen Tag vorher da.

Das lange Wochenende und die besagten Wetteraussichten haben leider nicht nur uns zu einer Reise in den Süden bewogen, was sich in einer etwas angespannten Lage auf den Straßen gezeigt hat. Wohl dem, der am Vorabend oder einen Tag später an bzw. abreisen konnte...

Einige von uns waren wirklich herrschaftlich untergebracht. Das Grand Hotel Imperial inmitten von Levico Terme, umgeben von einem schönen Park und mit Sauna und Hallenbad im Haus, waren schon ein ganz besonderes, wenn auch ungewöhnliches, Ambiente für unsere "Flugreise". Oft sieht dies ja ganz anders aus. Die, die kein Zimmer mehr bekommen haben oder nicht dort absteigen wollten waren in der Nähe untergebracht, so dass es kurze Wege waren, um gemeinsam loszuziehen. Marc hat sich am Campingplatz am Ort eingecheckt, hatte aber mit seinem Mobil auch eine sehr schöne Unterkunft.

Die früh angereisten haben den Tag der deutschen Einheit trotz schwierig vorhergesagten Bedingungen gleich zu einem Flug nutzen können. Die Situation vor Ort war gut und so haben wir unsere Drachen aufgebaut und sind bei gutem Startwind über den schönen Naturstart abgehoben. Es war zwar ganz und gar kein ruhiger Herbstflug aber dafür wurden wir mit sehr schönen ein- bis zweistündigen Flügen belohnt. Das Grinsen in den Gesichtern am Landeplatz war allgegenwärtig!

Die kommenden Tage waren thermisch nicht einfach und so hat man sich schon gut anstrengen müssen um nicht direkt zum Landeplatz zu segeln aber "a bisserl was geht immer" und so hatten wir auch an diesen Tagen noch schöne Flüge wenn auch nicht mehr so ausgiebig wie am ersten Tag. Aber wir sind an jeden Tag zum Fliegen gegangen! Wenn das keine gute Ausbeute ist! Der große Landeplatz (bzw. die große Wiese neben dem eigentlichen Landeplatz) und schöner Wind haben zu guten Landungen geführt, und wie wir wissen, hebt das die Stimmung bei uns Drachenfliegern enorm!

In der Sauna ist man dann nochmal richtig ins Schwitzen gekommen.

Italien hat uns in gewohnter Weise mit gutem Essen und netten Leuten verwöhnt. Der Hausherr von ein paar von uns hat uns zu einem Aperitif in seinen Keller geladen, und die Einladung für den nächsten Tag haben auch gleich ein paar von uns dazu genutzt, spontan noch einen Tag zu verlängern...

Es war mal wieder ein sehr schöner Clubausflug und jeder, der nicht dabei sein konnte, kann sich auf Franks und Manis schönen Bilder ansehen, wie es denn so gewesen ist.