Sie haben zugestimmt Cookies zu speichern. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

Diese Website verwendet Cookies um die Anmeldung, Navigation und andere Inhalte zu steuern. Wenn Sie unsere Website verwenden, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.

Zeige e-Privacy Datenschutz-Richtlinie an

Sie haben Cookies abgelehnt. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

Wann: Sa 26.5.2018
Wo: Hochries - Wessner Hof
Veranstalter: DFC Hochries

 

 

 

 

Einladung zum Gedächtnisfliegen von der Hochries ins Achental zum Todestag von Reinhard Mayer

Genau das war die Route, die der Reinhard am liebsten und regelmäßig geflogen ist.

Das Gedächtnisfliegen wird ohne jeden Druck und als gemeinsames Erlebnisfliegen - frei von jeder Startzeit erstmals am 
Samstag, den 26.05.018 veranstaltet. (Ausweichtermin So, 27.05.)
Genauso wollte es der Reinhard immer.

Das Ziel ist der Wessner Hof, im Achental.

Dort gibt es für die drei Erst-Ankömmlinge bis 15 Uhr ein Mittags-Menü vom Feinsten:

Suppe aus dem Kessel, Hauptgericht und Nachtisch; gestiftet vom Club.

Genauso hat es der Reinhard immer gemacht.

Mitfliegen dürfen Drachen- und Gleitschirmflieger des DFCHochries und der Achentaler.

Sieger sind die ersten Drei, die am schnellsten im Achental sind und auf der Terasse vor dem "Wessner" am Tisch sitzen. 

Zu gewinnen gibt es neben dem MIttags Menü "auf dem Stockerl"
für den Schnellsten zur Auswahl :
  • eine von Manni gestiftete 6er Karte für den Rauschberg oder
  • eine 30 Punkte Karte für die Hochplattenbahn oder
  • eine 5er Karte für die Hochries-Bahn, vom DFC Hochries gestiftet

alles ohne Gewähr und nicht einklagefähig.

Der Gesamt-Sieger braucht als Zeugen den Zweiten und Dritten um seinen Anspruch zu sichern. 
(im Streitfall entscheidet die Bedienung, wer als Erster bestellt hat !;-)

Völlig klar muss Euch auch sein, dass alle Teilnehmer auf eigene Verantwortung fliegen und die Sicherheit einer vollständigen Landevolte vor dem Sieg über das Spassfliegen stehen.

Wem der Sinn nach einem längeren Flug steht darf natürlich auch gerne zwischendurch einen Abstecher ins Pinzgau machen.

Falls das Wetter an dem Wochenende nicht mitspielen sollte werden noch weitere Ausweichtermine bekannt gegeben.

"Wir treffen uns dann auf 2500m, ich warte auf Dich!" sagte er damals immer.

 

Manfred Zeller