Sie haben zugestimmt Cookies zu speichern. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

Diese Website verwendet Cookies um die Anmeldung, Navigation und andere Inhalte zu steuern. Wenn Sie unsere Website verwenden, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.

Zeige e-Privacy Datenschutz-Richtlinie an

Sie haben Cookies abgelehnt. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

Wann: Sa., 23.4. ab 10 Uhr
Wo: Flugschule Hochries, Brannenburg
Veranstalter: DFC Hochries, Flugschule-Hochries

Bedeckter Himmel, zwischendurch leichter Regen - ein idealer Tag für's G-Force Training.
Nach der theoretischen Einführung von Robert und Rudl in den neuen Räumen der Flugschule ging's einen Stock höher in den europaweit einzigen
G-Force Trainingsraum für Drachen- und Gleitschirmgurtzeuge. Der eine oder andere kannte den Ablauf vom letzten Jahr, der Rest war gespannt,
was passieren würde:

Während unsere Rettungsschirme von den fleißigen Helfern der Flugschule gegen Öffnen gesichert wurden, stellte uns der Genghammer Wolfi
von der Fa. Skyline sein neuestes Gurtzeug, das FR ("FullRace") vor.
Und dann ging's zur Sache:
Von 2 bis 4 G bekamen wir ein Gefühl dafür, wie sich unser Körper unter verstärkter Schwerkraft verhält.

In der folgenden Pause stellte uns der Kaiser Wolfgang (Fa. Fly&More) das neueste Gurtzeug von Tenax vor. Dazu gab's Kaffee und Butterbrezen.

In der zweiten Runde konnten wir dann testen, ob sich unsere Rettung unter Belastung aus dem Gurtzeug herausziehen läßt, was in einigen Fällen
nur eingeschränkt möglich war.

Wer dann noch nicht genug Schwerkraft verspürt und keinen flauen Magen vom Drehen hatte, konnte die Gurtzeuge der Fa. Skyline und Fly&More
ausprobieren oder sich in einem Gleitschirm-Gurtzeug von der Flugschule bis zum Abwinken schleudern lassen, was insbesondere für die Kinder ein
Heidenspaß war, während unsere Rettungen von den Helfern der Flugschule gepackt wurden.

Für alle war das G-Force Training nicht nur eine körperliche Erfahrung. Nach der langen Winterpause hatten wir wieder Gelegenheit, uns auszutauschen,
mit den Experten fachzusimpeln und Spaß miteinander zu haben.
Alles in allem ein gelungenes G-Frorce Training.
Vielen Dank an dieser Stelle an die Fa. Fly&More, die Fa. Skyline und natürlich an die Flugschule-Hochries für die prompte Unterstützung.

Im Namen aller Teilnehmer,
Dieter