Sie haben zugestimmt Cookies zu speichern. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

Diese Website verwendet Cookies um die Anmeldung, Navigation und andere Inhalte zu steuern. Wenn Sie unsere Website verwenden, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.

Zeige e-Privacy Datenschutz-Richtlinie an

Sie haben Cookies abgelehnt. Dies kann auch rückgängig gemacht werden.

Wann: Fr., 2.12.2016, 19 Uhr - bis in die Puppen ...
Wo: Gasthof Alpenrose
Veranstalter: DFC Hochries

Unsere Weihnachtsfeier war wieder der Höhepunkt zum Jahresabschluß, zu dem sich der Heilige Nikolaus offenbar mit seinem Knecht Ruprecht
vor dem Gasthof Alpenrose verabredet hatte, um dann vor den zahlreichen Mitgliedern und Gästen des Clubs von den guten und
weniger guten Taten der Einzelnen zu berichten.
Beeindruckt von der festlich gedeckten Tafel und dem eingangs verteilten Punsch, hatte es sich der Krampus aber gleich in der Stube gemütlich gemacht
und seine Verabredung vergessen, so daß ihn der Nikolaus zunächst einmal suchen mußte. Er fand ihn dann auch in der Stube, und so konnte
der Nikolaus schließlich himmlisch geplant mit Unterstützung vom Krampus seine Rede halten.
Es gab viel Positives zu erzählen aber auch einen Fingerzeig an alle Aktiven:
Nachdem ein Schulterschluß der Hochrieser Clubs bei den Gleitschirmfliegern auf wenig Resonanz stößt, müsse sich der DFC wieder aktiv
um eine Flugschule und um Nachwuchs bemühen. Voraussetzung für den Fortbestand des Clubs sei auch ein fester Zusammenhalt
der Mitglider und Freunde des DFC, die ihre positive Energie für die (Drachen-) Fliegerei einsetzen.
Nach der Geschenkübergabe und einer Gedenkminute für Reinhard Mayer, der letztes Jahr von uns gegangen ist sowie unserem 2011 verstobenen
Ehrenvorstand Sepp und seiner Frau Angela Irger, segnete der Heilige Nikolaus die Anwesenden und wünschte allen Gesundheit
und eine schöne Weihnachtszeit.

Ein weiterer Höhepunkt war ein Drachen-Webe-Film, der ganz speziell unseren Club mit seiner wunderschönen Samerberger Umgebung zeigt.
Dieser Film, den unser Frank allein in nächtelanger Arbeit zusammengestellt hat, wird demnächst auch auf unserer Hompage zu sehen sein.

Unser Eventmanager, Manfred Zeller, hatte neben dem Veranstaltungsort und der Speisekarte auch die musikalische Begleitung des Abends organisiert:
Die Wiafemusi aus Nußdorf, nämlich der Bene, der Christoph und der Matthias gaben mit einer Reihe von Instrumenten Bayerische Volksmusik
aber auch Evergreens gekonnt zum Besten.

Anja und Sabine von der Alpenrose bedienten uns vorzüglichst, während Judith mit ihren Leuten in der Küche ein hervorragendes Abendessen zubereitete.

Alle, die es zur Feier nicht geschafft haben, können sich anhand der Bilder einen Eindruck verschaffen.

Beste Grüße,
Eure Vorstandschaft.